EU- Schlachthof

      
      
      
      
      
Die Verwiegung und Klassifizierung erfolgt durch ein unabhängiges Kontrollorgan der STN.

Der EU Beitritt und die neuen Standards zwangen uns zu einem Neubau unseres Betriebes.1996, der von Wilhelmsburg nach Rotheau verlegt wurde.

Wir beschäftigen in unserem Betrieb 12-15 Mitarbeiter.

Das Rindfleisch unterliegt der strengen bos- Rindfleischkennzeichnung und wird der Qualität entsprechend als AMA Gütesiegel verkauft oder konventionell weiter verarbeitet.

Ein großer Qualitätsfaktor, ist die Frische unserer Ware.

UNSEREN KUNDEN KÖNNEN WIR ANBIETEN:

Vorder.- u. Hinterviertel, Pistolen

Vakuum verpackte Teilstücke (mit Einlegeetiketten für den Herkunftsnachweis ausgestattet) Verarbeitungsfleisch I, II und III Rinderinnereien.

Die Produktion:

Ein ständig anwesender Tierarzt führt die Lebend- und Fleischbeschau durch. Überdies wird durch einen Veterinär eine tägliche Hygienekontrolle durchgeführt.

Die Lieferanten:

Das Alpenvorland bietet durch seine saftigen Wiesen und Weidenflächen die ideale Grundlage für die Rinderhaltung.

Diese wiederum bilden die Grundlage für unseren Betrieb, da wir uns ausschließlich auf die Schlachtung von Rindern und Kälbern spezialisiert haben.

Persönlicher Einkauf beim Bauern, kurzer Transportweg, daher stressfreie Schlachtung, sowie ein hoher hygienischer Standard, sind der Garant für ein qualitativ hochwertiges Ausgangsprodukt.

Vorschriften:

Die Schlachtungen werden von Tierärzten ständig kontrolliert und unser Rind- und Kalbfleisch wird unter strenger Eigenkontrolle und besonderer Qualitätssicherung. wie dem AMA-Gütesiegel weiterverarbeitet.

Ansprechpartner: Herr Franz Berger, Telefon: +43 (0)2762 / 68 61 2 | Telefax: +43 (0)2762 / 68 11 3 | E-Mail: schlachthof.berger@aon.at, office@berger-fleischer.at

EU-Schlachthof, Franz Berger GmbH & Co KG, Austria -3153 Eschenau,Betriebsgebiet 17.